Maximaler Spaß in kleinem Umkreis – 4 Beschäftigungsmöglichkeiten für den Leinenzwang

Vom 1. April bis 15. Juli herrscht in Niedersachsen Leinenzwang wegen der Brut- und Setzzeit. Du darfst deinen Hund also nicht mehr frei laufen lassen, da er sonst die Wildtiere stören könnte.

Wie du deinen Vierbeiner auch mit Leine schön auslasten kannst, erkläre ich dir in diesem Blogartikel.

1. Futter streuen

Wie wäre es wenn dein Hund sich sein Frühstück oder Abendbrot mal komplett selbst zusamrush-191941_640mensuchen kann? Verteile die komplette Portion in deinem Garten oder auf einer Wiese und lass deine Fellnase diese nach Herzenslust und in aller Ruhe absuchen. Das dauert meist eine Ewigkeit und danach ist dein Vierbeiner richtig schön k.o. 🙂

 

2. Verlorensuche

Viele Worte, kurz erklärt: Du gehst mit deinem Hund irgendwo lang. Ganz unauffällig fällt ein Spielzeug/Dummy/wasauchimmer runter. Nach ein paar Metern schickst du deinen Hund dann das Teilchen suchen und apportieren. Wichtig: Das Objekt liegt IMMER auf dem Weg! Mit der Erwartungshaltungaway-1548326_640.jpg wird dein Hund auch nicht ins Unterholz abdriften und stört nicht das andere Getier.

Ich habe dafür ein ganz spezielles Wort, damit meine Hunde genau wissen was ich von ihnen möchte. Das Spielchen ist nicht nur toll um die Nasenarbeit meiner Hunde zu verfeinern, sondern übt die wartenden Vierbeiner auch in Geduld. 🙂

Je mehr ihr trainiert, desto weiter kann das verlorene Objekt natürlich versteckt werden. Seid während der Brut- und Setzzeit einfach fleißig, dann könnt ihr danach die Früchte ernten und euer Können ohne Leine unter Beweis stellen.

 

3. Schnell, schneller, Canicross!

Wie wäre es die Zeit zu nutzen um eine neue Sportart zu entdecken? Canicross ist eine bcanicross.jpgesondere Form des Zughundesports. Dabei ist der Läufer durch eine flexible Leine, welche an einem Laufgürtel befestigt ist, mit seinem Hund verbunden. Dies sorgt für mehr Kraft, Ausdauer und vor allem Geschwindigkeit.
Hund und Halter bilden ein Team und powern sich zusammen in der Natur aus. Beim Laufen müssen beide aufeinander achten, respektieren und auch unter stressigen Bedingungen zusammenarbeiten. Nicht nur eine tolle Form der Auslastung, sondern auch der Bindungsarbeit!

 

4. Dreiecksübung

Die Ecken bestehen aus: dir, deinem Hund und dem Objekt das dein Vierbeiner gerne haben möchte. Je nach Winkel kann die Übung ganz einfach, aber auch mega schwer sein.

Zum Beispiel: Ich lege einen Ball in 5m Entfernung für Peanut aus. Sie muss sitzen und warten, bis ich damit fertig bin und mich 6m vom Spielzeug entfernt habe. Anschließend rufe ich sie zu mir und als Belohnung darf sie sich den Ball schnappen.

Das tolle sind die vielen verschiedenen Möglichkeiten bei diesem Spiel. Unterschiedliche Objekte können platziert werden, egal ob Felldummy, Futter oder Lieblingskuscheltier. Außerdem noch die verschiedensten Aufgaben! Sitz, Platz, Rückruf, Tricks,… der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Und dann noch mit den verschiedenen Distanzen von Hund zum Objekt/Mensch experimentieren, zack sind die 2,5 Monate auch schon vorbei.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s